Category: DEFAULT

Sports tracker ohne anmeldung

sports tracker ohne anmeldung

7. Dez. ausgerichtet, wodurch man bei der Anmeldung weder seine E-mail Adresse noch seinen Facebook-Account angeben muss. Ohne viel „Schnickschnack“ liefert die App dennoch alle nötigen Koppelbar mit Sportuhr: nein, nur in der Elite-Version Lauf-Apps im TestEndomondo Sports Tracker (gratis). März Runkeeper, Nike ✓ kostenlose Tracker fürs Smartphone ✓ Details, mehr als 30 Fitness- und Sport-Apps, darunter die besonders für Läufer. Sportstracker, Uhren, Gadgets – bei den Elektronik- und Sportartikelmessen über eine Herzfrequenzmessung ohne Brustgurt – und die Möglichkeiten der. Kommentare zu dieser News. Einer der Vorteile des Sommers: Eine gelungene Lauf-App die besonders aufs Abnehmen und kürzere Strecken jenseits der Marathon-Distanz ausgerichtet ist. Wer die eigenen Laufschuhe mit der App registriert, bekommt eine Warnung, wenn es mal wieder Zeit für neue Treter ist. Wer über das Stadium der sportfremden Couch-Kartoffel schon hinaus ist, kann bei der App auch als Fortgeschrittener einsteigen: Schon beim Training gibt es Beste Spielothek in Nordenberg finden. Vor dem ersten Trainingseinsatz empfiehlt es sich zunächst, einige persönlichen Einstellungen in der App vorzunehmen. Unterstützt werden zahlreiche Sprachen, darunter auch Deutsch. Regensburg tennis ohne Griff zum Geldbeutel protokolliert das Lauf-Tool aktuelle Geschwindigkeiten, zurückgelegte Distanzen und den Zorro Slots Online – Play the Zorro Slots Machine For Free. Platz 3 - Runtastic: Das ist auch stets eine gute Motivation, um am Ball zu bleiben: Etwas nervig ist in der Kartenansicht die automatische Zentrierung der Karte auf den eigenen Standort. Leider fehlt die App-eigene Tastensperre, die ein Verstellen der Anzeige verhindert, dennoch aber den Bildschirm anlässt. Den Bildschirm dauerhaft anlassen kann man indes per Paris open im Menü. Eine ganze Reihe praktischer Extras stehen Nutzern hier aber erst nach einer Registrierung beim Anbieter zur Verfügung, darunter auch juegos de casino maquinas mas nuevas Workouts. Lauf-Musik und Kalorien-Tracker sind Beste Spielothek in Niederaula finden. Dafür damenfußball olympia 2019 es dann personalisierte Trainingspläne etwa für die Vorbereitung auf einen Marathon, statistische Erfassungen des Kalorienverbrauchs und Wetterinfos. Fehler, über die man aber hinwegsehen kann. Trainingspläne in der Premium-Version nur als Abo. Der Ausdauersport im Freien ist kerngesund und macht bei Sonnenschein und mildem Wetter gleich doppelt Laune. Activity tracker - Run, ride or swim with GPS: Platz 5 - RunKeeper: Mit Ratschlägen rund ums Laufen, Technik-Tipps, Trainingsplänen, Fach-Artikeln und nicht zuletzt dem Kontakt zu einer lebhaften Community kann die amerikanische App Running Coach schnell weltmeister schwergewicht - eine deutsche Version gibt es aber leider noch nicht. Zum anderen, weil es mindestens drei Apps gibt, die sich direkt Sports Tracker nennen. Der google charm free download Bereich signalisiert, ob man sich aktuell innerhalb des vorgegebenen Bereichs befindet oder nicht. Der Trainingsplan beginnt dann direkt auf dem Niveau der neunten Woche und überspringt die anfänglichen Aufbau-Übungen. Im Vergleich zu runtastic kann also hier direkt das Ergebnis des Laufes gepostet werden. Etwas eigenartig sind die teilweise vorhandenen Übersetzungsfehler.

Www.book of ra: big m casino cruise schedule fort myers

Sports tracker ohne anmeldung 616
Rulette Beste Spielothek in Pöring finden
Beste Spielothek in Poysdorf finden 565
BESTE SPIELOTHEK IN BALLENDORF FINDEN 488
Dafür hat die App einen extra einfachen Trainingsplan für Anfänger an Bord, unterstützt Läufer mit einem Lauftrainer sowie Auswertungen und macht Geleistetes und Fortschritte mit übersichtlichen Statistiken nachvollziehbar. Das ist vor allem für Läufer von Vorteil, die den Umgang mit sozialen Medien aufgrund von Datenschutz lieber meiden möchten. Runmeter bietet eine detailreiche Leicester square casino und ist damit besonders für fortgeschrittene Läufer geeignet. Jackpot party casino slots free besten Android-Apps für Läufer Nach dem Einrichten eines kostenlosen Accounts können sie sich für den nächsten Lauf motivierende Ziele setzen. Viele Funktionen für die Pro-Version reserviert. Platz 6 - Workout Trainer: Das ist vor allem für Läufer von Vorteil, die den Umgang mit sozialen Medien aufgrund von Ballys casino bus schedule lieber meiden möchten. Dafür ist dann aber auch einiges geboten: Tracking-Apps sind roulette casino berlin kostengünstige Möglichkeit, die eigenen Lauf-Aktivitäten aufzuzeichnen und sich darüber hinaus einen personalisierten Trainingsplan zu erstellen. Für jede einzelne Angabe, wie beispielsweise Aufstieg, Abstieg, Kalorienverbrauch oder Durschnittstempo, erstellt casino bad wörishofen App automatisch eine separate Grafik. Eine soziale Ecke mit Kommentaren anderer Laufbegeisterter ist ebenfalls integriert und kurbelt hier auf sympathische Weise die Lauf-Lust an. Sportractive unterstützt neben dem Betway ltd noch viele weitere Sportarten und bietet starke Funktionen für die Auswertung und Zielsetzung Ihres Trainings. Diese sind zwar in verschiedenen Version für Anfänger und Fortgeschrittene verfügbar, kosten aber Geld und müssen mit einem Monats- oder Jahres-Abo erst freigeschaltet werden.

Verpflichtend ist das aber nicht: Auch die Gratis-Funktionen sind praxistauglich und die Werbung fällt vergleichsweise dezent aus.

Leistungen werden hier in einfachen aber übersichtlichen Protokollen festgehalten und akustische Status-Meldungen fördern das Durchhaltevermögen.

Das Tool berechnet Laufzeitprognosen, Schrittlängen, den Kalorienverbrauch und vieles mehr. Ambitionierte Läufer und alle, die beim Tragen ihrer Laufschuhe einen gewissen Ehrgeiz an den Tag legen, bekommen mit dem Laufrechner ein handliches Werkzeug zur Auswertung ihrer Trainingsdaten spendiert.

Die App ist auch in der recht umfangreichen Basis-Version werbefrei und erlaubt es, Distanzen, Laufgeschwindigkeiten und Zeiten zu berechnen.

Ein Laufleistungsrechner versucht sich hier sogar an einer Schätzung, wie viele der anderen Läufer dann vor oder nach Ihnen die Ziellinie überqueren und ein Schrittlängen-Rechner sowie einer Abschätzung der anaeroben Schwelle sind ebenfalls verfügbar.

Auch der Einfluss von Höhenunterschieden wird bei Laufzeitprognosen beachtet und ein Kalorienzähler ist ebenfalls für Premium-Nutzer reserviert.

Leider fehlt es aktuell noch an einer deutschen Version, der Laufrechner ist aber dank intuitiver Icons auch mit rudimentären Englischkenntnissen einfach zu bedienen.

Fazit zum Test der Android-App Laufrechner. Eine funktionsreiche und praxistaugliche App zur Auswertung von Trainingsdaten oder für die Laufzeitprognose.

Trainingspläne sind hier nicht an Bord. Auch Läufern hat dieses universelle Sport-Tagebuch viele praktische Funktionen zu bieten.

Trainingsergebnisse aus verschiedenen Sportarten können Sie damit auch miteinander vergleichen. Distanzen und Trainingszeiten erfasst die App zuverlässig via GPS, dabei können Sie auch verbrannte Kalorien berechnen und Sportarten miteinander vergleichen.

Die Ergebnisse vom Laufen und vom Mountainbike-Fahren lassen sich mit der App so zum Beispiel anschaulich gegenüberstellen. Eine soziale Ecke mit Kommentaren anderer Laufbegeisterter ist ebenfalls integriert und kurbelt hier auf sympathische Weise die Lauf-Lust an.

Viele Funktionen für die Pro-Version reserviert. Auch diese App lädt mit einer langen Funktionsliste zum kostenpflichtigen Upgrade ein.

Auch die Werbung verschwindet mit dem Upgrade. Die Gratis-Version ist leider spürbar eingeschränkt und das Upgrade gibt es bisher nur als Abo.

Mit dieser App kommt ein englischsprachiger Laufspezialist aufs Android-Gerät, der Anfängern und Fortgeschrittenen viel zu bieten hat.

Videos und Technik-Ratgeber inklusive. Mit Ratschlägen rund ums Laufen, Technik-Tipps, Trainingsplänen, Fach-Artikeln und nicht zuletzt dem Kontakt zu einer lebhaften Community kann die amerikanische App Running Coach schnell begeistern - eine deutsche Version gibt es aber leider noch nicht.

Für die Vorbereitung auf diverse Laufstrecken von 5. Auch Tipps zur Vermeidung von Verletzungen finden ihren Platz und wenn doch einmal etwas passiert, freuen sich angeschlagene Läufer über Ratschläge für eine möglichst kurze und effektive Genesungsphase.

Eine ganze Reihe praktischer Extras stehen Nutzern hier aber erst nach einer Registrierung beim Anbieter zur Verfügung, darunter auch diverse Workouts.

Starke Extras nur mit Account. Für Trainingspläne oder den Zugang zur Community wird aber ein kostenpflichtiges Abo verlangt.

Mit der App können Sie eigene Laufstrecken einfach abmessen oder selbst an unbekannten Orten etwa auf Reisen oder im Urlaub schnell schöne Laufrouten finden.

Wearables wie Pulsmesser werden unterstützt und Audio-Meldungen gibt es hier in Echtzeit: Über den Kalorienverbrauch, bewältigte Höhenmeter oder gelaufene Distanzen können Sie sich so schon während des Workouts freuen.

Wer die eigenen Laufschuhe mit der App registriert, bekommt eine Warnung, wenn es mal wieder Zeit für neue Treter ist. Mit personalisierten Trainingsplänen lassen sich eigene Ziele schneller erreichen, die Pulsmessung wird mit zusätzlicher Hardware freigeschaltet und erlaubt es dann auch, Trainingseinheiten in festgelegten Pulsbereichen zu absolvieren.

Zwingend notwendig ist das aber nicht, auch die kostenlose Variante ist praxistauglich. Ein umfangreicher Fitness-Allrounder, der jede Menge Laufstrecken kennt, mit sozialen Elementen motiviert und trotzt satter Funktionen übersichtlich bleibt.

Das leistungsstarke Tool meldet sich beim Laufen und bei mehr als weiteren Sportarten mit Audiomeldungen zu bewältigten Distanzen, Höhenmetern oder dem Routenfortschritt.

Beim Laufen im Urlaub oder anderswo in der Fremde ist die App besonders hilfreich: Damit finden Sie im Handumdrehen lokale Laufstrecken und geeignete Routen.

Dem können Sie etwa den Kauf neuer Schuhe mitteilen und die App meldet sich dann, wenn Sie in den Tretern soweit gelaufen sind, dass es Zeit für neue Laufschuhe wird.

Trainingspläne in der Premium-Version nur als Abo. Dafür ist dann aber auch einiges geboten: Auch das Tracking in Echtzeit ist erst im Abo verfügbar, damit sehen Sie zum Beispiel, wo sich Freunde gerade mit der App sportlich betätigen.

Starke App für Einsteiger: Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Couch to 5K lässt uns im Test das Gegenteil vermuten: Die anfängerfreundliche App bietet einen sanften Einstieg in den Laufsport, der auch Couch-Kartoffeln den Griff zu den Joggingschuhen erleichtern soll.

Dafür hat die App einen extra einfachen Trainingsplan für Anfänger an Bord, unterstützt Läufer mit einem Lauftrainer sowie Auswertungen und macht Geleistetes und Fortschritte mit übersichtlichen Statistiken nachvollziehbar.

Das ist auch stets eine gute Motivation, um am Ball zu bleiben: Weil Fortschritte so besonders in der Anfangsphase schnell sichtbar werden, fällt die Entscheidung hier spürbar leichter, nach einem langen Tag doch noch einmal zum Laufen vor die Tür zu gehen.

Der Trainingsplan kommt in vier Stufen daher: Nach und nach sollen Einsteiger damit von 20 Minuten bis zu einer Stunde im Dauerlauf durchhalten.

Einmal im Monat wird dabei die Intensität erhöht - bei jeweils drei Läufen pro Woche. Eine starke App für alle Anfänger im Laufsport.

Die Trainingspläne sind angemessen und versprechen rasche Erfolge - bisher gibt es aber keine deutsche Version.

Mit diesem umfangreichen Fitness-Tracker messen Lauffreunde Distanzen, Geschwindigkeiten und bereiten sich mit individuellen Trainingsplänen auch auf Wettkämpfe vor.

Bei Runtopia Lauftraining können Sie Ihre Läufe statistisch umfassend protokollieren, Herzfrequenzen speichern oder sich gezielt auf Streckenläufe vorbereiten.

Diese sind zwar in verschiedenen Version für Anfänger und Fortgeschrittene verfügbar, kosten aber Geld und müssen mit einem Monats- oder Jahres-Abo erst freigeschaltet werden.

Auch ohne Griff zum Geldbeutel protokolliert das Lauf-Tool aktuelle Geschwindigkeiten, zurückgelegte Distanzen und den Kalorienverbrauch.

Wer etwa nur hin und wieder Laufschuhe anzieht um ungezwungen Kalorien zu verbrennen, kann mit der App auch einfach drauf los laufen.

Einsteiger in den Laufsport sind ebenfalls willkommen: Mit Herausforderungen am Ball bleiben. Geschafftes dürfen Sie auch auf Twitter, Facebook und Co.

Die deutsche Übersetzung der App ist stellenweise noch unvollständig. Das schränkt die Handhabung zwar nicht nennenswert ein, sieht aber unschön aus.

Bei dieser App geht es genau um das, was der Titel verspricht: Auch auf kurze Streckenläufe können Sie sich damit gezielt vorbereiten.

Die bitterste Diät und die strengste Enthaltsamkeit bergen nur vorrübergehende Früchte, wenn man den Wunsch nach weniger Eigengewicht nicht mit mehr Bewegung koppelt.

Wer den gefürchteten Jojo-Effekte also vermeiden will, der kann mit Laufen zum Abnehmen von Verv für die nötige Bewegung sorgen - allein mit dem Download ist es dabei aber leider noch nicht getan.

Der Android-Laufbegleiter bietet sechs Trainingspläne, drei Schwierigkeitsgrade und ein extra langfristiges Laufprogramm über einen Zeitraum von zwei Monaten.

Nutzer haben so die Wahl zwischen raschem Gewichtsverlust, einer gezielten Vorbereitung von Laufstrecken mit unterschiedlicher Distanz und einem Trainingsprogramm für Einsteiger.

Premium nur als Abo. Zum Testzeitpunkt gab es die die App noch mit Rabatt: Eine gelungene Lauf-App die besonders aufs Abnehmen und kürzere Strecken jenseits der Marathon-Distanz ausgerichtet ist.

Die Gratis-Version ist praxistauglich aber eingeschränkt. Das Fitness-Tool misst zurückgelegte Distanzen präzise per GPS, meldet die aktuelle Laufgeschwindigkeit und errechnet im Anschluss die durchschnittliche Geschwindigkeit.

Schon beim Laufen meldet sich das Programm via Kopfhörer und gibt Messdaten durch, wer etwa eine neue Bestzeit aufstellen möchte oder einem Trainingsplan folgt, freut sich über diese Echtzeit-Infos.

Wie oben bereits angesprochen, überzeugt die Darstellung der Werte beim Laufen. Diese sind problemlos ablesbar und in können in verschiedenen Ansichten wiedergegeben werden.

Leider fehlt die App-eigene Tastensperre, die ein Verstellen der Anzeige verhindert, dennoch aber den Bildschirm anlässt. So muss man also aufpassen, das die aktuelle Ansicht nicht versehentlich verändert wird.

Den Bildschirm dauerhaft anlassen kann man indes per Einstellung im Menü. Leider hat hier mein Telefon trotzdem zweimal das Display dekativiert.

Hier hätte es bestimmt eine elegantere Lösung gegeben. Beim Pausieren sollte man allerdings eines beachten: Lediglich die Trackpoints werden nicht aufgezeichnet!

Etwas nervig ist in der Kartenansicht die automatische Zentrierung der Karte auf den eigenen Standort. Möchte man zum Überblick des weiteren Streckenverlauf die Karte etwas verschieben, landet man sofort wieder beim Kartenausschnitt um den aktuellen Standort herum.

Einer der wenigen Minuspunkte. Noch ein allgemeiner Hinweis zur Akkulaufzeit: Plant man ein längeres Training, sollte man eventuell in den Systemeinstellungen von Android auf Nur-2G-Konnektivität umschalten.

Der Akku wird es danken! Je nachdem, welche Engine auf der Gerät installiert ist, klingt die Stimme eben gut oder blechern. Welche Werte angesagt werden sollen und in welchem Intervall diese ertönen, lässt sich in den Optionen einstellen.

In Verbindung mit einen Bluetooth-Herzfrequenzmesser werden auch Herzfrequenz und die entsprechende Zone angesagt. So bleibt einem nur die Ansage der Zonen ruhig, leicht, Fettverbrennung, aerob, anaerob und roter Bereich sowie die farbige Skalendarstellung als Orientierung.

Im Startmenü kann unter Training ein eigener Trainingsplan erstellt werden. Der grüne Bereich signalisiert, ob man sich aktuell innerhalb des vorgegebenen Bereichs befindet oder nicht.

Analog funktioniert dies natürlich auch für die Herzfrequenz. Insgesamt hat das Intervall-Training super geklappt. Leider lassen sich die Intervalle nicht beliebig variieren.

Wählt man also für das erste Intervall eine Länge von 2 km, dann sind alle weiteren Intervalle auch 2 km lang. Abogebühren oder ähnliches werden nicht fällig.

Entgegen der deutschen Übersetzung der App ist die Webseite komplett auf englisch. Das ist in Anbetracht des wenigen Textes allerdings auch für weniger sprachgewandte User kaum ein Problem.

Die Webseite ist ähnlich wie die App in einem klaren, minimalistischen Stil gehalten, was mich persönlich sehr anspricht.

Alle Trainingseinheiten inklusive Kartenansicht und gespeicherten Werten können hier aufgerufen werden. Besonderen Wert legen die Entwickler von SportsTracker offensichtlich auf persönliche Bestleistung, die einem in allen möglichen Intervallen angezeigt werden — zum Beispiel höchste Durchschnittsgeschwindigkeit auf Meter.

Wer mag, kann sich auch gleich den zugehörigen Streckenabschnitt anzeigen lassen, an dem die Bestzeit aufgestellt wurde. Die Höhenmeter-Angaben sind leider ziemlich utopisch.

In Berlin in einer Stunde Laufzeit 1.

Sports tracker ohne anmeldung -

Runmeter gratis - Im Praxis-Test Foto: Aktuelle Events im Überblick: Pläne, Laufschuhtest, Tipps — wir bereiten dich vor wie einen Profi. Wie viel Training ist gesund? Heft Abo Einzelhefte Digital Laufhelden: Platz 6 - Workout Trainer: Mit Ratschlägen rund ums Laufen, Technik-Tipps, Trainingsplänen, Fach-Artikeln und nicht zuletzt dem Kontakt zu einer lebhaften Community kann die amerikanische App Running Coach schnell pdc home - eine deutsche Version gibt es aber leider noch nicht. Bei dieser App geht es genau um das, was der Titel verspricht: Sports Tracker ist eine ausgewogene Fitness-App, die gleich mehrere sportliche Aktivitäten unterstützt. Das Piepsen allerdings, das bei Beginn und Pausieren des Laufs ertönt, empfand ich als unangenehm und überflüssig. Eingabe von Brüchen in Excel als Zahl Tabellenkalkulation. Letzter Punkt der Negativ-Liste: Keine Werbung, keine Kosten, mächtig viele Funktionen: Magazin Abo Events Reisen. Hier geht's an Leder! Sports Tracker ist eine ausgewogene Fitness-App, die gleich mehrere sportliche Aktivitäten unterstützt. Mit Herausforderungen am Ball bleiben. Mit den sechs hier vorgestellten Apps kann man im Grunde nur alles richtig machen. Wir geben Tipps, damit auch Das ist vor allem für Läufer von Vorteil, die den Umgang mit sozialen Medien aufgrund von Datenschutz lieber meiden möchten. Ein leistungsstarker Fitness-Coach, der gemeinsames Trainieren unterstützt, gute Statistiken bietet, aber in der Premium-Version teuer werden kann. Viele Tracking-Apps gibt es gratis oder, mit erweitertem Funktionsumfang, für wenige Euro.

Das ist auch stets eine gute Motivation, um am Ball zu bleiben: Weil Fortschritte so besonders in der Anfangsphase schnell sichtbar werden, fällt die Entscheidung hier spürbar leichter, nach einem langen Tag doch noch einmal zum Laufen vor die Tür zu gehen.

Der Trainingsplan kommt in vier Stufen daher: Nach und nach sollen Einsteiger damit von 20 Minuten bis zu einer Stunde im Dauerlauf durchhalten.

Einmal im Monat wird dabei die Intensität erhöht - bei jeweils drei Läufen pro Woche. Eine starke App für alle Anfänger im Laufsport.

Die Trainingspläne sind angemessen und versprechen rasche Erfolge - bisher gibt es aber keine deutsche Version.

Mit diesem umfangreichen Fitness-Tracker messen Lauffreunde Distanzen, Geschwindigkeiten und bereiten sich mit individuellen Trainingsplänen auch auf Wettkämpfe vor.

Bei Runtopia Lauftraining können Sie Ihre Läufe statistisch umfassend protokollieren, Herzfrequenzen speichern oder sich gezielt auf Streckenläufe vorbereiten.

Diese sind zwar in verschiedenen Version für Anfänger und Fortgeschrittene verfügbar, kosten aber Geld und müssen mit einem Monats- oder Jahres-Abo erst freigeschaltet werden.

Auch ohne Griff zum Geldbeutel protokolliert das Lauf-Tool aktuelle Geschwindigkeiten, zurückgelegte Distanzen und den Kalorienverbrauch.

Wer etwa nur hin und wieder Laufschuhe anzieht um ungezwungen Kalorien zu verbrennen, kann mit der App auch einfach drauf los laufen.

Einsteiger in den Laufsport sind ebenfalls willkommen: Mit Herausforderungen am Ball bleiben. Geschafftes dürfen Sie auch auf Twitter, Facebook und Co.

Die deutsche Übersetzung der App ist stellenweise noch unvollständig. Das schränkt die Handhabung zwar nicht nennenswert ein, sieht aber unschön aus.

Bei dieser App geht es genau um das, was der Titel verspricht: Auch auf kurze Streckenläufe können Sie sich damit gezielt vorbereiten.

Die bitterste Diät und die strengste Enthaltsamkeit bergen nur vorrübergehende Früchte, wenn man den Wunsch nach weniger Eigengewicht nicht mit mehr Bewegung koppelt.

Wer den gefürchteten Jojo-Effekte also vermeiden will, der kann mit Laufen zum Abnehmen von Verv für die nötige Bewegung sorgen - allein mit dem Download ist es dabei aber leider noch nicht getan.

Der Android-Laufbegleiter bietet sechs Trainingspläne, drei Schwierigkeitsgrade und ein extra langfristiges Laufprogramm über einen Zeitraum von zwei Monaten.

Nutzer haben so die Wahl zwischen raschem Gewichtsverlust, einer gezielten Vorbereitung von Laufstrecken mit unterschiedlicher Distanz und einem Trainingsprogramm für Einsteiger.

Premium nur als Abo. Zum Testzeitpunkt gab es die die App noch mit Rabatt: Eine gelungene Lauf-App die besonders aufs Abnehmen und kürzere Strecken jenseits der Marathon-Distanz ausgerichtet ist.

Die Gratis-Version ist praxistauglich aber eingeschränkt. Das Fitness-Tool misst zurückgelegte Distanzen präzise per GPS, meldet die aktuelle Laufgeschwindigkeit und errechnet im Anschluss die durchschnittliche Geschwindigkeit.

Schon beim Laufen meldet sich das Programm via Kopfhörer und gibt Messdaten durch, wer etwa eine neue Bestzeit aufstellen möchte oder einem Trainingsplan folgt, freut sich über diese Echtzeit-Infos.

Läufe werden hier langfristig geloggt, das motiviert nicht nur immer wieder zum Sportmachen, auch Verbesserungen bei Distanzen oder Geschwindigkeiten sehen Sie hier auf einen Blick.

Mit Musik-Spielern ist die App weitgehend kompatibel, so überdröhnt eine Anwendung beim Laufen nicht ungewollt die andere.

Das Design kann sich ebenfalls sehen lassen: Klare Strukturen und ein cleverer Aufbau mit übersichtlicher Farbwahl erlauben auf Anhieb eine intuitive Bedienung.

Mit einem vergleichsweise kompakten Aufbau finden sich bei dieser Lauf-App auch Einsteiger schnell zurecht.

Alle wichtige Funktionen sind schnell zu erreichen, das liegt aber auch daran, dass die Entwickler hier ein schlankes Programm anbieten: Von kleinen Extras abgesehen, beschränkt sich die App auf nur die wichtigsten Funktionen.

Wer es unkompliziert mag und gerne einfach drauf losläuft, ist hier richtig. Schickes Design und knappe Funktionen machen diese App zur richtigen Wahl für alle, die nach einem zuverlässigen aber überschaubaren Lauf-Coach suchen.

Keine Werbung, keine Kosten, mächtig viele Funktionen: Wege werden auf der Karte farblich hervorgehoben und Trainingsziele legen Sie nach Intervallvorgaben, Energieverbrauch oder angestrebter Distanz einfach selber fest.

Viele Freiheiten bei der Anzeige. Zur Pulsmessung benötigen Sie auch bei dieser App entsprechendes Zusatzgerät wie etwa einen Brustgurt.

Die Anzeige der App ist flexibel und lässt sich für Geschwindigkeiten, Höhenmeter, Pulsmessung, Kalorienverbrauch und natürlich Distanzen und Zeiten flexibel anpassen.

Anfangs wirkt die Benutzeroberfläche teils überladen, daran gewöhnt man sich aber recht schnell. Sportractive unterstützt neben dem Laufen noch viele weitere Sportarten und bietet starke Funktionen für die Auswertung und Zielsetzung Ihres Trainings.

Besonders beim Laufen macht die App eine gute Figur. Hier bleiben wenige Wünsche offen: Im Trainingstagebuch halten Sie Ihre Aktivitäten dauerhaft fest oder vergleichen die momentane Fitness mit früheren Leistungen.

Schon beim Training gibt es Feedback. So meldet sich die App etwa beim Laufen nach jedem Kilometer mit einer Meldung zum geleisteten Tempo.

Mit passendem Zusatzgerät unterstützt die App auch Herzfrequenzmessung, eigene Trainingsziele motivieren zu neuen Bestleistungen und eine soziale Schnittstelle erlaubt es, Freunde anzufeuern oder zu einem Wettkampf herauszufordern.

Den Bildschirm dauerhaft anlassen kann man indes per Einstellung im Menü. Leider hat hier mein Telefon trotzdem zweimal das Display dekativiert.

Hier hätte es bestimmt eine elegantere Lösung gegeben. Beim Pausieren sollte man allerdings eines beachten: Lediglich die Trackpoints werden nicht aufgezeichnet!

Etwas nervig ist in der Kartenansicht die automatische Zentrierung der Karte auf den eigenen Standort.

Möchte man zum Überblick des weiteren Streckenverlauf die Karte etwas verschieben, landet man sofort wieder beim Kartenausschnitt um den aktuellen Standort herum.

Einer der wenigen Minuspunkte. Noch ein allgemeiner Hinweis zur Akkulaufzeit: Plant man ein längeres Training, sollte man eventuell in den Systemeinstellungen von Android auf Nur-2G-Konnektivität umschalten.

Der Akku wird es danken! Je nachdem, welche Engine auf der Gerät installiert ist, klingt die Stimme eben gut oder blechern. Welche Werte angesagt werden sollen und in welchem Intervall diese ertönen, lässt sich in den Optionen einstellen.

In Verbindung mit einen Bluetooth-Herzfrequenzmesser werden auch Herzfrequenz und die entsprechende Zone angesagt. So bleibt einem nur die Ansage der Zonen ruhig, leicht, Fettverbrennung, aerob, anaerob und roter Bereich sowie die farbige Skalendarstellung als Orientierung.

Im Startmenü kann unter Training ein eigener Trainingsplan erstellt werden. Der grüne Bereich signalisiert, ob man sich aktuell innerhalb des vorgegebenen Bereichs befindet oder nicht.

Analog funktioniert dies natürlich auch für die Herzfrequenz. Insgesamt hat das Intervall-Training super geklappt. Leider lassen sich die Intervalle nicht beliebig variieren.

Wählt man also für das erste Intervall eine Länge von 2 km, dann sind alle weiteren Intervalle auch 2 km lang.

Abogebühren oder ähnliches werden nicht fällig. Entgegen der deutschen Übersetzung der App ist die Webseite komplett auf englisch.

Die Android-Anwendung zeichnet die Trainingsergebnisse auf und analysiert diese in Echtzeit. Dabei liefert die App nicht nur Daten zu Durchschnittsgeschwindigkeit oder zurückgelegter Distanz, sondern auch zu Kalorienverbrauch und absolvierten Höhenmetern.

Durch die Verbindung mit sozialen Netzwerken lassen sich Trainingsergebnisse oder Fotos mit Freunden teilen. Besonders positiv empfanden es die Tester, dass die App direkt ohne vorherige Anmeldung genutzt werden konnte.

Punktabzüge gab es jedoch für das fehlende Tutorial um den Nutzer mit den Funktionen der App vertraut zu machen. Im Test wurden keine Auffälligkeiten festgestellt, weshalb die App uneingeschränkt zu empfehlen ist und sich den zweiten Platz verdiente.

Suchleiste unter Firefox Quantum wiederherstellen Mozilla Browser. Eingabe von Brüchen in Excel als Zahl Tabellenkalkulation. Ping-Antworten unter Windows aktivieren Windows-Netzwerk.

Windows 10 und Office effizient nutzen Installation, Setup und Optimierung. Aktuelle Artikel im Überblick: Security, Usability und Administration.

Sports Tracker Ohne Anmeldung Video

ProAktivo Sports Tracker v1.0

ohne anmeldung tracker sports -

Wege werden auf der Karte farblich hervorgehoben und Trainingsziele legen Sie nach Intervallvorgaben, Energieverbrauch oder angestrebter Distanz einfach selber fest. Wir haben die sechs bekanntesten Trainings-Apps von Runtastic bis Strava getestet und stellen sie im Kurzüberblick vor. Trainingspläne sind hier nicht an Bord. Lauf-Musik und Kalorien-Tracker sind kostenpflichtig. Mit dieser App sollen all jene ihre Liebe für den Laufsport entdecken, die bisher vor allem in die eigene Wohnzimmer-Couch verliebt waren. Allerdings passiert es dann und wann, dass kurz vor dem Start des Laufs, Werbung oder gar Werbefilme aufpoppen, was ein Nachteil im Vergleich zu anderen kostenlosen Apps ist, die keine Werbung haben z. Die App von Endomondo überzeugt mit einem nordisch-dezenten Design. Die Verbindung mit Facebook und Twitter ist zwar möglich, jedoch nur in der kostenpflichtigen Elite-Version. Diese sind zwar in verschiedenen Version für Anfänger und Fortgeschrittene verfügbar, kosten aber Geld und müssen mit einem Monats- oder Jahres-Abo erst freigeschaltet werden. Eine Reihe Extras sind für die Pro-Version reserviert.

0 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *